Telefon-FAQs


Wie erreiche ich die Telefonzentrale?

Wie kann ich meine Nebenstelle auf ein Mobiltelefon umleiten?

Ich habe eine Frage bzw. ein Problem mit meinem dienstlichen Mobiltelefon oder meiner Datenkarte!

Ich werde bei einer externen Rufnummer aufgefordert Ziffern einzugeben

Mein digitales Telefon läutet nur zwei Mal und befindet sich dann im Freisprechmodus

Die grüne bzw. rote LED auf meinem Telefon blinkt, obwohl ich schon alle Nachrichten auf der Voicemailbox gelöscht habe bzw. gar keine Voicemailbox besitze

Wie kann ich den Rufton bzw. die Ruftonlautstärke meines Telefons einstellen?

Mein Telefon funktioniert überhaupt nicht

Ich kann die Gegenstelle nicht hören bzw. die Gegenstelle kann mich nicht hören bzw. im Hörer rauscht es

Ich möchte eine höhere/niedrigere Wahlberechtigungsstufe und/oder Leistungsmerkmalstufe für meine Nebenstelle beantragen

Ich kann keine externen Telefongespräche führen, obwohl meine Nebenstelle laut TUGRAZonline dazu berechtigt ist

Ich benötige ein längeres Telefonkabel

Die Displaybezeichnung meines Telefons stimmt nicht

Ich möchte ein neu(er)es Telefon haben

Ich benötige einen zusätzlichen Telefonanschluss

Der Telefonverwaltungsbeauftragte hat die Display-Bezeichnung mittels TUGRAZonline geändert, der korrekte Name erscheint aber noch immer nicht am Display

Die Übernahme in der Gruppe mit „28“ funktioniert bei meinem Apparat nicht

Die Privatgesprächs-Taste funktioniert bei meinem Telefon nicht

Ich habe das Passwort meines Apparates oder meiner Voicemailbox vergessen

Ich kenne das Passwort meines Telefonapparates nicht

Auf dem Display meines Telefons erscheint immer die Meldung „Passwort abgelaufen“ oder „Passwort untersagt“

Ich kenne das Passwort meiner Voicemailbox nicht

Meine Voicemailbox will immer weiterverbinden

Ich habe eine „Endlos-Nachricht“ auf meiner Voicemailbox und kann diese Nachricht nicht löschen

Wie kann ich die Nummer einer Nebenstelle herausfinden, wenn ich diese nicht kenne?

Mein digitales Telefon zeigt keine verpassten Anrufe an

Ich habe ein IP-Telefon bekommen - was muss ich tun?

Mein IP-Phone bleibt bei der Initialisierung „hängen“

Ich habe ein IP-Telefon und möchte ihm eine andere Nebenstelle zuweisen

Wie erreiche ich die Telefonzentrale?

Durch Wahl von (+43-316-)873/0 oder (von einem Festnetz-Apparat der TU Graz) 8500.

Den IT-Support erreichen Sie unter der Nebenstelle 7000 oder HELP (also 4357)

top

Wie kann ich meine Nebenstelle auf ein Mobiltelefon umleiten?

Für Ihre Nebenstelle muss dazu das Leistungsmerkmal „Externe Rufumleitung (UEX)“ freigeschaltet sein.
Bitte wenden Sie sich an den Telefonverwaltungsbeauftragten Ihres Institutes, der die Freischaltung über TUGrazonline beantragen kann!
Ihre Nebenstelle muss natürlich auch für externe Telefongespräche freigeschaltet sein (z. B. „Österreichweit inkl. Mobilnetze“, wenn Sie Ihre Nebenstelle auf ein Mobiltelefon umleiten wollen).
Sind diese Bedingungen erfüllt, können Sie durch Eingabe der Kennzahl &bdquot20“ (Rufumleitung sofort), einer führenden „0“ (Amtsleitung) und der externen Rufnummer Ihre Nebenstelle auf diese externe Nummer umleiten.
Beispiel: Umleitung einer TU-Nebenstelle auf die GSM-Nummer 0664/1234567 > „20 0 06641234567“

Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang auch diese FAQ!

top

Ich habe eine Frage bzw. ein Problem mit meinem dienstlichen Mobiltelefon oder meiner Datenkarte!

Für GSM-Telefone und Datenkarten (HSDPA/UMTS) ist das Büroservice, Herr Gößler (6144), zuständig.
Bitte wenden Sie sich an ihn!

top

Ich werde bei einer externen Rufnummer aufgefordert Ziffern einzugeben

Schalten Sie Ihr Telefon während des Gesprächs durch Eingabe der Kennzahl 274 auf „DTMF“ um und geben Sie danach die gewünschten Ziffern ein.

top

Mein digitales Telefon läutet nur zwei Mal und befindet sich dann im Freisprechmodus

Sie haben (versehentlich) die „Intercom“-Funktion Ihres Telefons aktiviert.
Drücken Sie die „Mic/Intercom“-Taste Ihres Telefons noch einmal, um die Funktion zu deaktivieren.
Bei Apparaten des Typs 4012 befindet sich diese Taste in der linken Funktionstastenreihe ganz unten; bei neueren Apparaten ist dies die Taste mit dem durchgestrichenen Mikrofon.
Wichtig: der Hörer muss beim Drücken der Taste unbedingt aufgelegt sein!

top

Die grüne bzw. rote LED auf meinem Telefon blinkt, obwohl ich schon alle Nachrichten auf der Voicemailbox gelöscht habe bzw. gar keine Voicemailbox besitze

Jemand hat auf Ihre Nebenstelle einen Rückruf gebucht.
Sie können diesen Rückruf durchführen, indem Sie „111“ wählen und danach die „LS/Best.“-Taste bzw. bei neuen Apparaten die „OK“-Taste drücken!
Ist Ihr Nebenstelle gesperrt, müssen Sie außerdem das Apparatepasswort nach der Wahl von „111“ eingeben.

top

Wie kann ich den Rufton bzw. die Ruftonlautstärke meines Telefons einstellen?

Zur Einstellung des Ruftons und/oder der Ruftonlautstärke müssen Sie wissen, welches Telefonmodell Sie verwenden. Diese Angabe sollte auf der Unterseite Ihres Telefons auf einem Etikett erkennbar sein.

Einstellen des Ruftons:

  • Typ 4012/4034: Drücken Sie mehrmals die Taste „LS/Best.“ (rechte Funktionstastenreihe, dritte Taste von unten)!
  • Typ 4020/4035: Drücken Sie mehrmals die Taste „OK“!
  • Typ 4028/4029/4038/4039: Wählen Sie das Menü „Menü“ aus, danach „Einstellungen“, „Telefon“ und „Rufton“, wählen Sie über die angebotenen Menüs den gewünschten Rufton aus und bestätigen Sie die Eingabe mit „OK“!

Einstellen der Ruftonlautstärke:

  • Typ 4012/4034: Drücken Sie die Taste „LS/Best.“ (rechte Funktionstastenreihe, dritte Taste von unten) und wählen Sie danach mittels der Tasten „LS+“ und „LS-“ die gewünschte Ruftonlautstärke!
  • Typ 4020/4035: Drücken Sie die Taste „OK“ und wählen Sie danach mittels der Plus- und Minus-Tasten die gewünschte Ruftonlautstärke!
  • Typ 4028/4029/4038/4039: Wählen Sie das Menü „Menü“ aus, danach „Einstellungen“, „Telefon“, „Rufton“ und „Lautstärke“, wählen Sie mit den Plus- und Minus-Tasten die gewünschte Ruftonlautstärke und bestätigen Sie die Eingabe mit „OK“!

Bei analogen Telefonapparaten kann der Rufton bzw. die Ruftonlautstärke nur in Abhängigkeit vom jeweiligen Telefonmodell direkt am Gerät mittels Drehrad oder Schalter geändert werden.

top

Mein Telefon funktioniert überhaupt nicht

Wenn Ihr Telefon überhaupt nicht funktioniert, führen Sie zur Fehlereingrenzung zuerst folgende Schritte aus:

  • Sie borgen sich das Telefonkabel (das Kabel, das das Telefon mit der Dose verbindet) eines Kollegen aus und schließen Ihr Telefon damit an der Telefondose an. Hatten Sie damit Erfolg, können Sie beim ZID ein Ersatzkabel anfordern und das alte Kabel entsorgen.
     
  • Hatten Sie mit dem ersten Punkt keinen Erfolg, so tauschen Sie testweise den ganzen Telefonapparat mit dem (baugleichen) Apparat eines Kollegen (inkl. Telefonkabel). Funktioniert dies, so können Sie beim ZID ein Ersatztelefon anfordern.
     
  • Ersuchen Sie Ihren EDV-Beauftragten, die Patch-Verbindung Ihres Telefons im Netzwerkverteiler zu kontrollieren (sofern Ihr Bereich eine Strukturierte Verkabelung (Cat6) besitzt).

Sollte es sich herausstellen, dass das Problem für Sie nicht lösbar ist, kontaktieren Sie den Telefon-Systemadministrator, der den Fehler beheben wird.

top

Ich kann die Gegenstelle nicht hören bzw. die Gegenstelle kann mich nicht hören bzw. im Hörer rauscht es

  • Borgen Sie sich von einem Kollegen ein Hörerkabel (=Spiralkabel) aus und testen Sie, ob das Telefon wieder korrekt funktioniert.
     
  • Wenn nicht, borgen Sie sich einen Telefonhörer aus und testen Sie diesen bei Ihrem Telefon.
     
  • Kontaktieren Sie den Telefon-Systemadministrator und geben Sie bekannt, welches Ersatzteil Sie benötigen.

top

Ich möchte eine höhere/niedrigere Wahlberechtigungsstufe und/oder Leistungsmerkmalstufe für meine Nebenstelle beantragen

Es gibt 5 Wahlberechtigungsstufen bei TU-Nebenstellen; Details dazu finden Sie hier!
Für eine Änderung der Wahlberechtigung, wenn Sie also z. B. auch ins Ausland telefonieren wollen, wenden Sie sich bitte an Ihren Telefonbeauftragten! Dieser kann über die Telefonverwaltung von TUGRAZonline die gewünschte Berechtigungsänderung beantragen.

Weiters gibt es die Leistungsmerkmale „Substitution“ (Berechtigung heranholen) und „Externe Rufumleitung“; die Änderung dieser Leistungsmermale kann ebenfalls von Ihrem Telefonbeauftragten über TUGonline beantragt werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie diese Änderungen zwar elektronisch beantragen können, die Durchführung aber manuell erfolgt!
Das heißt, dass zwischen der Antragstellung und der Durchführung immer mit einer Verzögerung (Urlaub, Krankheit, etc.) zu rechnen ist.
Nach erfolgter Durchführung erhalten Sie automatisch eine Bestätigung per e-Mail.

top

Ich kann keine externen Telefongespräche führen, obwohl meine Nebenstelle laut TUGRAZonline dazu berechtigt ist

Alle Berechtigungsänderunen, die über TUGRAZonline beantragt werden, müssen in der Telefonanlage manuell eingetragen werden.
Hin und wieder kann es vorkommen, dass deshalb diese Daten nicht synchron sind.
In einem solchen Fall kontaktieren Sie bitte den Telefon-Systemadministrator und geben Sie ihm die Nebenstelle bekannt, die von diesem Problem betroffen ist!

top

Ich benötige ein längeres Telefonkabel

Die Standardlängen von Telefonkabeln betragen 3 und 6 Meter.
Üblicherweise werden auch keine längeren Kabel angefertigt bzw. ausgegeben.
In Ausnahmefällen (z. B. wenn ein gesicherter Kabelweg (Kabeltasse) vorhanden ist) können Sie auch ein längeres Kabel bekommen.
Wenn kein gesicherter Kabelweg vorhanden ist, erfolgt eine Verlegung bzw. die zusätzliche Installation einer Telefon- oder Cat6-Dose.
In jedem Fall müssen Sie den Telefon-Systemadministrator kontaktieren.

top

Die Displaybezeichnung meines Telefons stimmt nicht

Kontaktieren Sie Ihren Telefonbeauftragten, der die Displaybezeichnung, die Personenzuordnung (für Ihre TUGonline-Visitenkarte wichtig!) sowie die Raumzuordnung ändern kann.
Sollten Sie innerhalb der TU Graz von einer OE zu einer anderen gewechselt sein, so muss zusätzlich der Telefonbeauftragte Ihrer „alten“ OE die zugehörigen Daten aus der Telefonverwaltung löschen!

Im Normalfall ist an jeder Organisationseinheit ein eigener Telefonbeauftragter für die Bearbeitung solcher Angelegenheiten zuständig.
In wenigen Ausnahmefällen (z. B. Observatorium Lustbühel) erledigt dies der ZID.

Die Displaybezeichnungen werden zu jeder vollen Stunde in die Telefonanlage exportiert, wobei der Übernahmezeitpunkt von TUGrazonline immer 5 Minuten vor jeder vollen Stunde ist.
Wurde also eine Displaybezeichnung z. B. um 08:56 Uhr geändert, so wird diese Änderung erst um 10:00 Uhr in der Telefonanlage übernommen. Wurde die Änderung um 08:54 Uhr durchgeführt, erscheint die neue Bezeichnung bereits um 09:00 Uhr am Display.

top

Ich möchte ein neu(er)es Telefon haben

Wollen Sie Ihr altes Telefon gegen ein neues tauschen, sind die Kosten vom Institut selbst zu tragen!

top

Ich benötige einen zusätzlichen Telefonanschluss

Geben Sie bitte folgende Informationen bekannt:

  • Gewünschte neue Telefonnummer
  • Raumnummer
  • Dosennummer
  • Telefonapparat vorhanden oder neuer benötigt?
  • Neue Telefonapparate werden grundsätzlich vom ZID angeschafft; die Kosten sind aber von der jeweiligen OE zu tragen (Ausnahme: Besiedelung eines neuen Gebäudes)
  • Aus Einsparungsgründen kommen teilweise gebrauchte Telefone auch bei neuen Arbeitsplätzen zum Einsatz. In diesem Fall wurden die Telefone bereits vom ZID bezahlt.

top

Der Telefonverwaltungsbeauftragte hat die Display-Bezeichnung mittels TUGRAZonline geändert, der korrekte Name erscheint aber noch immer nicht am Display

Die Übernahme der Aktualisierungen in die Telefonanlage kann bis zu 2 Stunden dauern! Sollte nach 2 Stunden noch immer keine Aktualisierung erfolgt sein, so liegt möglicherweise ein Fehler im Directorymanagement der Telefonanlage vor. In diesem Fall kontaktieren Sie bitte den Telefon-Systemadministrator!

top

Die Übernahme in der Gruppe mit „28“ funktioniert bei meinem Apparat nicht

  1. Dann ist Ihr Apparat nicht in eine Gruppe aufgenommen. Teilen Sie dem Telefon-Systemadministrator Ihre eigene Rufnummer und die Nummer eines Apparates, der sich bereits in der Gruppe befindet, mit.
     
  2. „28“ kann natürlich nur eingegeben werden, wenn es bei einem Telefon, das sich in einer Gruppe befindet, gerade läutet.

top

Die Privatgesprächs-Taste funktioniert bei meinem Telefon nicht

Dann ist die Taste höchstwahrscheinlich nicht auf Ihrem Apparat programmiert worden.
Kontaktieren Sie den Telefon-Systemadministrator, der die Programmierung vornehmen kann.
Bei Telefonen mit unklaren Inhaberverhältnissen (wer ist für diese Nebenstelle verantwortlich?) ist die Zustimmung des Telefonbeauftragten Ihrer Organisationseinheit erforderlich.
Hinweis: bei analogen Telefon können Privatgespräche mittels „255“ geführt werden.

top

Ich habe das Passwort meines Apparates oder meiner Voicemailbox vergessen

In diesem Fall muss der Telefon-Systemadministrator ein neues Passwort setzen …

top

Ich kenne das Passwort meines Telefonapparates nicht

Standardmäßig lautet das Passwort jeder neu eingerichteten Nebenstelle „0000“.

Sie können dieses Passwort mittels der Kennzahl „271“ ändern (altes Passwort eingeben (0000) und danach zwei Mal das gewünschte neue Passwort).

Lautet das Passwort Ihrer Nebenstelle nicht (mehr) „0000“ bzw. haben Sie es vergessen, kontaktieren Sie bitte den Systemadministrator der Telefonanlage, der das Passwort resetieren kann!

top

Auf dem Display meines Telefons erscheint immer die Meldung „Passwort abgelaufen“ oder „Passwort untersagt“

Es hat jemand 5 Mal ein falsches Passwort bei Ihrem Apparat eingegeben. Aus Sicherheitsgründen wird der Apparat danach für weitere Versuche gesperrt.
Kontaktieren Sie den Telefon-Systemadministrator, der den Passwortzähler (und evtl. auch das Passwort selbst) zurücksetzen kann!

top

Ich kenne das Passwort meiner Voicemailbox nicht

Das Standard-Passwort einer neuen Voicemailbox lautet immer gleich, wie die Nummer der Nebenstelle selbst (z. B.: Nebenstelle 6395 > VM-Pw 6395).
Funktioniert das nicht oder haben Sie Ihr Passwort vergessen, kontaktieren Sie den Telefon-Systemadministrator!

top

Meine Voicemailbox will immer weiterverbinden

Wenn die Voicemailbox Ihnen mitteilt „Bitte bleiben Sie am Apparat, Sie werden verbunden!“, haben Sie höchstwahrscheinlich ein VMB-Passwort gewählt, das mit „0“ beginnt.
In diesem Fall können Sie selbst nichts mehr tun (nicht einmal mehr Ihre Voicemails abhören).
Bitte wenden Sie sich an den Telefon-Systemadministrator, der für Ihre VMB ein neues Passwort setzen kann (üblicherweise 2222).
Dieses Passwort müssen Sie natürlich sofort wieder ändern (diesmal in ein Passwort, das nicht mit „0“ beginnt).

top

Ich habe eine „Endlos-Nachricht“ auf meiner Voicemailbox und kann diese Nachricht nicht löschen

Während des Abhörens der Nachricht drücken Sie zwei Mal schnell hintereinander die Ziffer „3“. Sie gelangen ans Ende der Nachricht und können diese dann mit „7“ löschen.


top

Wie kann ich die Nummer einer Nebenstelle herausfinden, wenn ich diese nicht kenne?

Sie können die Nummer der eigenen Nebenstelle nur dann selbst herausfinden, wenn das Telefon über ein Display verfügt.
Bei älteren Telefonapparaten (ohne schwenkbarem Display) drücken Sie nacheinander die info-Taste (i), die Ziffer 3 und danach ein Mal auf „LS+“ bzw „+“.
Es erscheint dann die eigene Nummer am Display.

Bei neueren Telefonapparaten (mit schwenkbarem Display) wechseln Sie in das Menü „Info“ und blättern mit der Pfeil-Taste „hinunter“ nach unten, bis die eigene Nummer angezeigt wird.

Verfügt das Telefon über kein Display, können Sie -während der üblichen Betriebszeiten- die Vermittlung unter 8500 anrufen und eine der Damen bitten, Ihnen die Rufnummer mitzuteilen (die Vermittlung sieht die Nummer des Anrufenden).

top

Mein digitales Telefon zeigt keine verpassten Anrufe an

Grundsätzlich können alle digitalen Telefone (auch die alten Modelle!) verpasste Anrufe anzeigen.
Die Anzeige eines verpassten Anrufs erfolgt -je nach Apparatemodell- über eine spezielle Taste, zumeist die Taste mit dem Briefsymbol, bei älteren Apparaten mittels der ISDN-Taste.
Dabei muss man jedoch unterscheiden, ob es sich um interne oder externe Anrufe handelte.

Die Anzeige von verpassten internen Anrufen ist standardmäßig nicht aktiviert!
Wenn Sie wollen, dass bei Ihrem Telefon diese Funktion aktiviert wird, wenden Sie sich bitte an den Telefon-Systembetreuer der TU Graz und geben Sie ihm die Nummer Ihrer Nebenstelle bekannt!

Auf jeden Fall gilt:
Verpasste Anrufe werden nur dann angezeigt, wenn

  • der Anrufer nicht auf eine evtl. vorhandene Voicemail-Box weitergeleitet wurde
  • der Anrufer nicht zur Vermittlung „abgeworfen“ wurde
  • der Anrufer nicht auf eine andere Nummer (auch Mobiltelefon) weitergeleitet wurde
  • der Anrufer mindestens 2 Sekunden lang läuten hat lassen

Mittlerweile steht auch eine Software namens „Instant Communication Suite (ICS)“ zur Verfügung, mit der Sie komfortabel alle Anrufe (abgehend, eingehend, versäumt) protokollieren und außerdem viele weitere Funktionen Ihres Telefons programmieren können.
Die ICS können Sie über die Software-Datenbank bestellen!
 

top

Ich habe ein IP-Telefon bekommen - was muss ich tun?

Sind Sie in ein neues Gebäude übersiedelt, so haben Sie höchstwahrscheinlich ein IP-Telefon erhalten.
Ein IP-Telefon wird nicht mehr an einer gewöhnlichen Telefonleitung angeschlossen, sondern an einem Netzwerk-Switch.
Wenn das Telefon an einen aktiven Netzwerk-Port angeschlossen wurde und eine Netzwerkverbindung hergestellt hat, erscheint nach einiger Zeit die Aufforderung „Taste drücken!“.
Sobald Sie eine Taste gedrückt haben, werden Sie aufgefordert, die eigene Nebenstelle und das Passwort (standardmäßig „0000“) einzugeben.

Wollen Sie Ihre bisherige Nebenstelle beibehalten, müssen Sie den Telefon-Systembetreuer lediglich über die geplante Umstellung informieren. Geben Sie dazu einfach Ihre Nebenstelle bekannt und wann diese umgestellt werden soll.
Hat der Systembetreuer die Nebenstelle umgestellt, können Sie Nummer und Passwort (s. o.!) eingeben und Ihr Telefon funktioniert nach einem (automatischen) Neustart sofort.

Wurde Ihnen eine neue Nebenstelle zugewiesen, können Sie diese - analog zur o. a. Vorgehensweise - sofort selbst aktivieren.
Voraussetzung ist natürlich trotzdem, dass diese neue Nebenstelle vom Systembetreuer zuvor eingerichtet wurde, was im Rahmen der Erstbesiedelung eines neuen Gebäudes üblicherweise automatisch geschieht.

Bitte beachten Sie außerdem, dass der Arbeitsplatz-PC oder ein sonstiges Netzwerkgerät direkt an die Buchse „PC“ an der Unterseite des Telefons angeschlossen werden muss! Benötigen Sie LAN-Anschlüsse für weitere PCs oder Netzwerkgeräte, so werden diese - wie bisher - über eigene (zusätzliche) Anschlüsse zur Verfügung gestellt.

top

Mein IP-Phone bleibt bei der Initialisierung „hängen“

Üblicherweise werden IP-Phones vorkonfiguriert geliefert.
In manchen Fällen (z. B. Übersiedelung in einen anderen Campus-Bereich oder Reparaturaustausch) kann es jedoch vorkommen, dass Sie es selbst konfigurieren müssen.

Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Stecken Sie das Netzwerkkabel beim IP-Phone an der Buchse „LAN“ an (die Netzwerkkarte Ihres PCs muss bei der Buchse „PC“ angesteckt werden).
  2. Warten Sie, bis am Display der Schritt „2/5“ angezeigt wird und drücken Sie dann schnell hintereinander die „i“-Taste (info) und die Raute-Taste.
  3. Wählen Sie über die Softkeys neben dem Display das Menü „IP Parameter“ aus.
  4. Blättern Sie mit der „Pfeil nach oben“-Taste so lange nach oben, bis der Punkt „Use VLAN“ erscheint.
  5. Aktivieren Sie diesen Punkt durch Drücken des entsprechenden Softkeys neben dem Display (das Kästchen muss ausgefüllt aufscheinen).
  6. Im Feld darunter tragen Sie die VLAN-ID, die Sie vom Systemadministrator bekommen haben, ein und bestätigen Sie die Eingabe mit dem Softkey links oben neben dem Display (Häkchensymbol).
    Haben Sie noch keine VLAN-ID bekommen, erhalten Sie diese unter Angabe Ihrer Raumnummer von it-support@tugraz.at.
  7. Aktivieren Sie im Feld darunter die Option „Strict VLAN“ durch Drücken des daneben befindlichen Softkeys und bestätigen Sie wiederum mit dem Häkchen (s. o.!).
  8. Drücken Sie die Trenntaste (jene Taste, mit dem Hörersymbol und dem nach unten zeigenden Pfeil).
  9. Ihr Telefon startet nun neu, aktualisiert eventuell noch die Firmware, und ist nach einem neuerlichen Reset einsatzbereit.

Sollte Ihrem Apparat noch keine Nebenstelle zugewiesen sein, so werden Sie nach dem Neustart aufgefordert, Ihre eigene Nummer und das Passwort (0000) einzugeben.

top

Ich habe ein IP-Telefon und möchte ihm eine andere Nebenstelle zuweisen

Der Vorteil bei IP-Telefonen (das sind Telefone, die an einen Netzwerk-Switch angeschlossen werden und nicht an eine gewöhnliche Telefonleitung) ist, dass die Nummer direkt mit dem Apparat verbunden ist.
Wenn Sie also Ihren Arbeitsplatz innerhalb des Gebäudes wechseln sollten, können Sie den Telefonapparat abstecken, an Ihrem neuen Arbeitsplatz an eine geeignete Netzwerkbuchse anschließen und haben sofort wieder Ihre bisherige Nebenstelle zur Verfügung.

Wollen Sie jedoch für Ihren Telefonapparat eine neue Nebenstelle haben, so müssen Sie sich an den Systembetreuer der Telefonanlage wenden, damit er die Bindung zwischen der Nebenstelle und Ihrem Telefonapparat aufhebt.
Sie müssen dazu lediglich eine E-Mail an it-support@tugraz.at@tugraz.at schicken, Ihre Nebenstelle bekanntgeben und eine „Löschung der MAC-Adresse“ für diese Nummer formlos beantragen.

Wurde die MAC-Adresszuordnung gelöscht und die neue Nummer in der Telefonanlage eingerichtet, können Sie selbst diese neue Nummer bei Ihrem Telefon vergeben, indem Sie eine Taste drücken, die neue Nebenstelle eingeben und „0000“ als Passwort!